Wimpassing 25, 9433 St. Andrä - +43 (0) 4352 / 523 46

AGB / Datenschutz.

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im Sinne des ABGB und des AüG für alle durch

JANKO PERSONALBEREITSTELLUNGS GES.M.B.H. als Arbeitskräfteüberlasser und als Auftragnehmer (im folgenden kurz JANKO genannt) durchgeführten Personalbereitstellungen.

1.1. JANKO stellt dem Beschäftiger und / oder dem Auftraggeber Personal, egal welcher Anzahl und Art, nur unter Beachtung, Anerkennung und Ausführung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung.

 

2.2. Der Beschäftiger garantiert und haftet dafür, dass alle gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf das ihm durch JANKO zur Verfügung gestellte Personal, insbesondere alle gesetzlichen Verpflichtungen wie die Arbeitszeit, die Schutzvorschriften und das Dienstnehmerhaftpflichtgesetz betreffend, eingehalten werden. Im Besonderen wird auf die Einhaltung der Bestimmungen des Beschäftigers laut des Arbeitskräfteüberlassungsgesetzes in der jeweiligen gültigen Fassung verwiesen.

 

3.3. Die durch JANKO zur Verfügung gestellten Arbeitskräfte arbeiten während der gesamten Vertragsdauer unter der Order des Beschäftigers, welchem auch die Kontrolle der Arbeitsausführung obliegt. Sofern eine Arbeitskraft nicht entspricht, ist dies JANKO sofort mitzuteilen und kann JANKO die Arbeitskraft austauschen, oder wird der Vertrag beendet. Erfolgt die Mitteilung verspätet hat der Beschäftiger die Dauer der Beschäftigung jedoch zu bezahlen. Sofern eine bestimmte Vertragsdauer nicht vereinbart wird, kann der Vertrag durch beide Seiten jederzeit beendet werden. Für durch JANKO zur Verfügung gestelltes Personal verursachte Schäden besteht für JANKO keine Haftungspflicht. Die medizinische Betreuung der durch JANKO zur Verfügung gestellten Arbeitskräfte obliegt dem Beschäftiger.

 

5.5. Sollte eine durch JANKO zur Verfügung gestellte Arbeitskraft durch Krankheit, Unfall oder sonstige Umstände nicht im Betrieb des Beschäftigers erscheinen, so dürfen an JANKO keine Entschädigungsansprüche gestellt werden. Allerdings ist der Beschäftiger verpflichtet, jedes Fernbleiben einer durch JANKO zur Verfügung gestellten Arbeitskraft unverzüglich JANKO mitzuteilen.

 

6.6. Jede, das Beschäftigungsverhältnis zwischen JANKO und dem Beschäftiger, betreffende Veränderung ist unverzüglich JANKO mitzuteilen.

 

7.7. Die Verrechnungsbasis bilden die vom Beschäftiger unterzeichneten Arbeitsstunden, wobei die Rechnungslegung monatlich erfolgt. JANKO ist jedoch berechtigt, auch in kürzeren Abständen Rechnungen zu legen.

 

8.8. Die Preise verstehen sich als Nettopreise zuzüglich 20% Umsatzsteuer.

 

9.9. Die Zahlung hat binnen 14 Tagen netto ab Rechnungserhalt ohne jeglichen Abzug zu erfolgen, wobei JANKO sämtliche Überlassungsverträge kreditversichert. Sollte eine Kreditversicherung nicht möglich sein, ist JANKO jederzeit berechtigt, aushaftende Rechnungsbeträge sofort fällig zu stellen und den Vertrag zu beenden, oder Vorkasse zu verlangen. Wechselzahlungen werden nicht angenommen.

 

10.10. Es ist dem Beschäftiger untersagt, jegliche Vorschußzahlungen an die durch JANKO bereitgestellten Arbeitskräfte zu leisten.

 

11.11. Eventuell gesondert getroffenen Vereinbarungen, die von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen, bedürfen der Schriftform.

 

12.12. Als Gerichtsstand gilt 9400 WOLFSBERG.



Informationspflicht gem. Art. 13 DSGVO 


Janko Personalbereitstellungs GmbH
Wimpassing 25
A-9433 St. Andrä
04352/52346
office@jankopersonal.at

Bereitstellung dieses Internetauftritts

Im Rahmen der Bereitstellung dieses Internetauftritts speichern wir IP-Adresse, Verbindungsdaten, die Version Ihres Browsers und welches Betriebssystem Sie verwenden in den Log-Dateien. Diese werden nach 6 Monaten gelöscht bzw. anonymisiert. Wir brauchen diese Daten um unseren Internetauftritt vor Angriffen und Missbrauch zu schützen und um anonymisierte Nutzungsstatistiken zu erstellen.

Die Verwendung eines Content-Management-Systems kann es technisch erforderlich machen, dass Cookies beim Besuch unserer Webseite auf Ihrem Computer gespeichert werden. Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie die Verwendung von Cookies in Ihren Browsereinstellungen verbieten. Es kann dann aber sein, dass unser Internetauftritt nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Erlauben Ihre Einstellungen das Setzen von Cookies, so wird dies als Einwilligung zum Setzen jener verstanden.

Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens als vorvertragliche Maßnahme mit der Möglichkeit, dass ein Dienstvertrag zustande kommt. Für diesen Zweck benötigen wir Name, Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft, Geschlecht, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Lichtbild, Ausbildungsdaten, Berufserfahrung und Lebenslauf, angestrebte Beschäftigung, Beginn der angestrebten Beschäftigung, Sprachkenntnisse, Sozialversicherungsnummer, Bankverbindung und Gehaltsvorstellungen von Ihnen. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen möchten, können wir Sie im Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigen. Nachdem eine Entscheidung im Bewerbungsverfahren gefallen ist, werden Ihre Daten bis zu 6 Monate lang aufbewahrt. Damit wir uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens mit unseren Kunden abstimmen können, werden Ihre Daten an diese übermittelt.

Evident Haltung für zukünftige Bewerbungen

Mit Ihrer Einwilligung halten wir die oben genannten Daten für zukünftige Jobausschreibungen und Bewerbungsverfahren bis zum Ablauf des 3. Jahres nach dem letzten Kontakt mit Ihnen evident. Sie haben die Möglichkeit diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Mitarbeiter

Sollte das Bewerbungsverfahren positiv abgeschlossen werden und wir uns entscheiden, Sie als Mitarbeiter (m/w) aufzunehmen, dann werden Ihre Daten zur Vertragserfüllung an unsere Kunden weitergegeben. Wir machen dies, da unsere Kunden unter anderem bei einer Überprüfung die korrekte Anmeldung bei der GKK nachweisen können müssen.

Gesetzliche Verpflichtungen

Zusätzlich zu den oben genannten Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen zur Personalverwaltung und zur Aufzeichnung gem. Bundesabgabenordnung.

Weitergabe von Daten

Ihre Daten können von uns im Anlassfall an Behörden aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung, an Rechtsvertreter zur Verteidigung von Rechtsansprüchen, an Steuerberater zur Unterstützung bei der Erfüllung von steuerrechtlichen Verpflichtungen und an Unternehmensberater zum Zwecke der Auditierung und zur Optimierung der Geschäftsprozesse, sowie an IT-Dienstleister zur Wartung und Instandhaltung der IT-Infrastruktur weitergegeben werden.

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Datenübertragbarkeit, Einschränkung und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist die Datenschutzbehörde zuständig.

Um die Bestimmungen der DSGVO und des DSG in Ihrem Interesse bestmöglich einzuhalten lassen wir uns in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit von der Firma Conve GmbH, A-9431 St. Stefan, beraten.

nach oben
Enter your Infotext or Widgets here...